Wieder da und wöchentlich bei RFM: ‘Und sollt ich einst gestorben sein’ von und mit Ralph Nowag

Auf vielfachen Wunsch wieder im Programm:
der Eschweger Autor Ralph Nowag liest bei RFM wieder wöchentlich aus seinem Roman ‘Und sollt ich einst gestorben sein’ – dem Eschwege-Krimi rund um das traditionelle Johannisfest.

Zu hören immer samstags um 15.05 Uhr – und am Montag um 23.00 Uhr (…die Sendung für das aufgeweckte Kind, quasi).

Wir wünschen spannende Unterhaltung.

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch zahlreich an den Lautsprechern eurer Rundfunkempfänger versammelt und mir lauscht. Mir hat das alles einen Riesenspaß gemacht und ich bin mir sicher, dass man das auch hört.

Wer es nicht schafft alle Sendungen zu verfolgen: Das komplette Hörbuch gibt es auch bei den Buchhandlungen Heinemann in Eschwege, bei der Buchhandlung Frühauf in Bad Sooden-Allendorf und auch bei mir – ralph.nowag@gmx.de – dann sogar mit Wunschautogramm.

Bis bald, man hört voneinander und bleibt hübsch gesund
Euer Ralph Nowag”

‘Radio Gold’

Das Pfadfinderradio zum 50-jährigen Jubiläum des Deutschen Pfadfinderverandes war LIVE bei RFM

Ursprünglich wollten 600 Pfadfinder am Wochenende um den 12. September auf der Burg Ludwigstein im Werra-Meißner Kreis ihr 50-jähriges Verbandsjubiläum feiern. Corona hat die Pläne leider durchkreuz. So eine Pandemie ließ die Kreativität der Pfadfinder aufblühen und so wurde es ein 5 Stündiges Radioprogramm von Pfadfindern aus ganz Deutschland bei Radio RFM.
Es war ein abwechslungsreiches Programm. Unter anderen mit Außenreportern, mit tollen Gewinnspielen, interessanten Interviews mit Jung und Alt, Telefonkonferenzen, einer guten Nacht Geschichte, Anekdoten und viel Wissenswertes aus dem Leben eines Pfadfinders.
Natürlich lüfteten wir auch das Geheimnis warum jeder Pfadfinder den „Hohen Meissner“ kennt und dieser Berg die Pfadfinder in Deutschland bis heute prägt.

Das Programm startete am 12. September um 17 Uhr und endete um 22 Uhr.

Ablaufplan:
17:00: GoLdig in den Abend – Interaktives Quizz & Bewerbung für den Besuch der Auslandskorrespondenten
18:00: Gesagt Gemalt – Der Malworkshop
18:30: Jedes Wort auf der GoLdwaage – 10 Fragen an 10 Personen aus dem DPV
19:00: Im Gespräch mit DPV Persönlichkeiten – Interviews als Reise durch die DPV Geschichte
20:00: Woher kommen unsere Lieder? – Lagerfeuerliedern auf den Grund gegangen
20:30: Buntes aus den Bünden – Klänge aus den Bünden des DPVs
21:00: Der Sandmann – Eine Gute Nacht Geschichte

Weitere Infos gibt es auf https://dpvgold.de/

Wir haben uns sehr gefreut.

Die Gleichstellungsbeauftragte jetzt regelmäßig auf RFM

Thekla Rotermund-Capar (li.) und Katja Eggert, Beauftragte für Gleichstellung und Integration der Stadt Witzenhausen.

Seit dem 6. August 2020 erzählt die Gleichstellungsbeauftragte des Werra-Meißner-Kreises bei Radio RFM aus und über ihrer Arbeit.

Am 3. September 2020 sprach die Gleichstellungsbeauftragte zum Thema „Patriarchat“ mit Gandalf Lipinski von der Gesellschaft in Balance e. V. aus Witzenhausen. Gandalf Lipinski hat für das Gleichstellungsbüro im Jahr 2018 und 2019 eine Vortragsreihe mit dem Thema „Jenseits des Patriarchat“ durchgeführt.

Sie erhalten einen Einblick in die Entstehung, die Säulen und die symbolische Ordnung des Patriarchats und erfahren, warum Gleichstellung in diesem System eigentlich nicht wirklich möglich ist.

Unter dem Titel „Alles Ansichtssache“ sprach Thekla Rotermund-Capar in der Auftaktsendung am 6. August mit ihrer Kollegin Katja Eggert, Beauftragte für Gleichstellung und Integration der Stadt Witzenhausen. Beide sind bereits über 20 Jahre in Sachen Gleichstellung im Landkreis aktiv und haben gemeinsam viele Projekte, Aktionen, Veranstaltungen und Vorträge organisiert und durchgeführt.

Die erste Sendung startete mit einem historischen Rückblick auf über 100 Jahre Gleichstellungsgeschichte, reflektieren ihre eigene Arbeit in den letzten Jahrzehnten, um abschließend die aktuelle Situation in Sachen Gleichstellung zu betrachten.

Zu hören sind die Sendungen mit Thekla Rotermund-Capar und ihren Gästen alle zwei Wochen donnerstags um 19.05 Uhr und am Sonntag ab 17.05 Uhr.