Kategorie: Ihr Lokalradio im Werra-Meissner-Kreis.

Der „Linux Presentation Day“ bei RFM war ein großer Erfolg

„Linux zum Anschauen und Anfassen“
Der „Linux Presentation Day“ (LPD) Werra-Meißner fand dieses Jahr am 16. November erstmals in den Räumen von RFM, dem lokalen Radiosender in Eschwege, Mangelgasse 19, statt. Die Veranstaltung richtete sich an alle, die das freie Computerbetriebssystem Linux kennenlernen wollen oder bereits damit arbeiten und mit Experten darüber fachsimpeln wollen. Veranstalter war die Linux User Group Witzenhausen. Linux ist eine freie, quelloffene Software (open source) und stellt eine ideale Alternative zu Microsoft oder Apple da. Datenschutz, Transparenz und Individualisierung sind den Linux-Programmierern besonders wichtig. Auch gab es einen Vortrag zu den Themen Datenschutz und Big Data angeboten. Unter Big Data versteht man beispielsweise Apps, die unbemerkt im Hintergrund auf dem Handy Daten sammeln, um den Nutzern personalisierte Werbung anzeigen zu können. Parallel zur Linuxveranstaltung konnten die Besucher das Radiostudio besichtigen und sich selbst im Moderieren versuchen.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Beteiligung und werden nach den positiven Rückmeldungen und Eindrücken sowie auf Grund des großen Interesses an dem Thema diese Veranstaltung zum nächsten „Linux Presentation Day“ im Mai 2020 in dieser Form wiederholen.

Unabhängig davon gibt es bei RFM mit ‘Linux jetzt’ eine neue, zunächst monatliche geplante Sendung der Linux User Group Witzenhausen zu diesem Thema.

“Aus eins mach zwei” – die ‘Plattenspiele mit Matze’ ab Oktober jeweils eine Stunde länger

‘Matze’ Mathias Welp

Mathias Welp macht seit fast 50 Jahren Radio, moderierte einst auf mehreren ARD-Wellen Pop- und Jugendsendungen sowie Talk-Shows und Magazine.
“Eine irrsinnig lange Zeit, in der sich zigtausende Vinylplatten angesammelt haben”. Mit dem Besten aus Rock, Pop, Folk und Country fährt er seine wöchentliche Vinyl-Show zwischen zwei Plattentellern aus seinem eigenen
Studio bereits im 10. Jahr für mehrere nichtkommerzielle Lokalender. Und das der Resonanz wegen ab sofort in doppelter Länge, jeweils zwei Stunden lang. “CD´s und mp3-Musik fasse ich bei den ‘Plattenspielen’ nicht an”, sagt er. Dafür lässt er das untergegangene „Old Fashion Radio“ wieder aufleben.

Matze war schon als Junge vom englischsprachigen Dampfradio bei AFN und BFBS infiziert, bevor er in den Siebzigern selbst DJ bei der Europawelle Saar (SR1) und dem Südfunk Stuttgart (SDR3) wurde. Für den Springer-Verlag moderierte er bei „Radio Adria“.
Heute versetzt er seine Hörer und sich selbst gerne wieder in die alte Zeit zurück – mit Scheiben aus 6 Jahrzehnten: „Wenn ich eine Sendung beginne, weiß ich meist nicht, wie sie endet“, sagt Matze, der sich am liebsten selbst überrascht.
Das Radio-Urgestein produzierte zuletzt 30 Jahre lang vor allem Fernsehfilme für ZDF und SWR. Gerne kehrte er jedoch im Unruhestand zu seinen Wurzeln, dem Hörfunk zurück.

Ab 02.10.19
RFM mittwochs 19.05 h bis 21.00 h
sonntags 12.05 h bis 14.00 h (Wh.)

Kurzfristige Unterbrechung des Sendebetriebs ausgelöst

Von 14.37 Uhr bis 15.15 Uhr waren wir leider ohne Signal zur Außenwelt.

Ein forscher Techniker hatte leider ohne Ankündigung und ohne Rücksprache mit RFM sämtliche Verbindungen zur Außenwelt für ca. 30 min gekappt.

Betroffen waren neben unserem UKW-Programm leider sowohl der Livestream als auch unser DAB+ – Angebot.

Wir bitten Sie um Verständnis und entschuldigen uns ausdrücklich für die aufgetretene Störung im Programmablauf.

Hessenwahl 2018 – live bei RFM mit Clemens Lorenz und Albert Hartmann …

Am 28. Oktober wählte Hessen einen neuen Landtag. Und RFM informierte Sie Sonntag live ab 19.05 Uhr über erste Hochrechnungen und Ergebnisse.

In den letzten Wochen waren bereits verschiedene Spitzenkandidaten live zu Gast im Studio bei Clemens Lorenz – der Christdemokrat Dirk Landau, Michael Göbel von der FDP, Dorothea Volland (Die Linke), Volker Richter (AfD), Knut John (SPD) sowie Felix Martin (Bündnis90/Die Grünen). Den Abschluss bildete Andreas Hölzel von der FWG.

Zu hören war die Sendung über UKW auf 99,7 in Eschwege und 96,5 in Witzenhausen sowie digital über DAB+ und auf www.rundfunk-meissner.org.

 

RFM nun auch im digitalen DAB+ … dafür weniger UKW-Frequenzen

Mit dem fortschreitenden Ausbau des Digitalradios ist nun auch RFM im DAB+ zu empfangen und so senden wir nun erstmalig tatsächlich vom Hohen Meissner, unserem Hausberg mitten im Werra-Meissner-Kreis.

Sie finden uns somit nun auch im privaten DAB-Multiplex unter dem Ensemble-Namen ‘Hessen-Nord’ auf dem DAB-Kanal 6A.

Im Gegensatz zum neuen DAB-Netz wurde jedoch leider gleichzeitig das UKW-Angebot weiter ausgedünnt. So verlor RFM auf Grund von stark gestiegenen Antennenpreisen in einem deregulierten Markt mit privaten Sendetechnikbetreibern zum erheblichen Nachteil seiner Hörer mit sofortiger Wirkung die UKW-Sender in Sontra und Hessisch Lichtenau. Besonders letzterer war mit seiner großen Reichweite auch über die Grenzen des Werra-Meissner-Kreises hinaus seit über 20 Jahren für unsere Hörer besonders interessant. Leider wurde auch die Einspeisung ins Kabelnetz zum gleichen Zeitpunkt aufgegeben.

Wir bedauern diese Entwicklung, freuen uns aber gleichzeitig, dass wir dank der neuen Verbreitung auf DAB+ weit über den Werra-Meissner-Kreis hinaus nun in ganz Nordhessen sowie in weiten Teilen Mittel und Südhessen bis in den Spessart hinein zu hören sind und freuen uns besonders über Ihre positiven Rückmeldungen.

 

100 Tage Bürgermeister von Witzenhausen – Daniel Herz im Studio bei Clemens Lorenz

Seit hundert Tagen ist Bürgermeister Daniel Herz im Amt und er war bei uns im Radiointerview – wie waren die ersten Tage im neuen Amt? Was konnte er bereits erreichen? Welche konkreten Ideen will er umsetzen?

Diese und mehr Fragen beantwortete er unserem Moderator Clemens Lorenz und Ihnen in einer zweistündigen Sendung.

 

 

Den Podcast zur Sendung mit Bürgermeister Daniel Herz finden Sie hier.

RFM diskutierte mit den Witzenhäuser Bürgermeisterkandidaten

Das Lokalradio Rundfunk Meißner (RFM) baut derzeit in Witzenhausen ein Radiostudio auf. Das ehrenamtliche Redakteursteam hat seine Arbeit bereits aufgenommen und stellte im September alle fünf Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Witzenhausen am 24. September vor. RFM-Moderator Clemens Lorenz hatte in zweistündigen Livesendungen jeweils einen Kandidaten zu Gast. Die Übertragung erfolgte jeweils ab 19 Uhr aus dem Restaurant Pane e Vino an der Ermschwerder Straße 18. Gäste waren herzlich willkommen.
Den Gesprächen konnte man sowohl in der Gaststätte folgen als auch zu Hause oder unterwegs über die UKW-Frequenz 96,5, im analogen Kabel auf 97,8 MHz und im Internet auf www.rundfunk-meissner.org. Fragen an die Bürgermeisterkandidaten konnten an studio@rundfunk-meissner.org gesandt werden.
Den Auftakt der Sendereihe machte am 4. September Daniel Herz (parteilos). Auf ihn folgte Amtsinhaberin Angela Fischer (CDU) am 11. September und Heidi Rettberg (Die Linke) war am Mittwoch, 13. September unser Gast. Den Abschluss bildete Hans Spinn (AfW) am 18. September und der Sozialdemokrat Markus Keil 20. September.
Besprochen wurden die aktuellen Wahlkampfthemen wie der Ausbau der Windenergie, die langfristige Stadtplanung oder die Zukunft des Festplatzes – und natürlich die Themen der Zuhörer.

Hier finden Sie die Podcasts der Diskussionen noch einmal zum Nachhören:

4. September: Daniel Herz (parteilos)

11. September: Angela Fischer (CDU)

13. September: Heidi Rettberg (Die Linke)

18. September: Hans Spinn (AfW)

20. September: Markus Keil (SPD)